window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-PHNV1D10RH');

Architekturgespräch mit Peter Pichler Architecture & Blocher Partners am 25. November 2021 in Berlin

2021-11-15T14:00:02+01:00

Leider wird das Architekturgespräch aufgrund der aktuellen Situation verschoben. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Durch eine ständig wachsende Gesellschaft entstehen in der modernen Wohn- und Arbeitswelt neue Herausforderungen, die auf das enge Zusammenleben und Arbeiten zurückzuführen sind. Eine der bedeutendsten Rollen spielt dabei die sensorische Stimulation. Neben Form- und Farbwahrnehmung sowie Luftqualität und Lichteinstrahlung trägt zudem die Raumakustik dazu bei, das Wohlbefinden in Räumen zu beeinflussen. Denn das Ziel der Gestaltung ist klar – optimale Gegebenheiten führen zu Zufriedenheit und Identifikation mit dem Ort. Welche Herausforderungen entstehen können und wie diese gemeistert werden, zeigen unsere Referent*innen auf. Peter Pichler, der gemeinsam mit seinem jungen Team in Ihren Projekten Schönheit mit Wohlbefinden verknüpft und Anja Pangerl, die einen Ihrer Schwerpunkte im Bereich des Hotel-Designs hat, erörtern wo das Thema Wellbeing in ihren Projekten auf die Architektur trifft. PETER PICHLER ARCHITECTURE | MAILAND Peter Pichler, Gründer Blocher Partners | Stuttgart, Berlin, Mannheim, Ahmedabad Anja Pangerl, Architektin/Innenarchitektin SCHÜCO International KG | Bielefeld Hans-Walter Bielefeld, Senior Innovationmanager Herausforderung Lärmbelastung - Lüften mit Schalldämmung in Ballungsgebieten Umgebungslärm wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden in allen Lebensbereichen aus. Nicht immer gelingt es aktiv auf die Lärmquelle Einfluss zu nehmen. Es bleibt dann die Aufgabe mittels passiver Maßnahmen unsere Lebensräume vor der wachsenden Lärmbelastung zu schützen. Das Wohlbefinden des Menschen wird von unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Für den umbauten Raum sind vor allem Temperatur, Licht, Luftqualität und Schallschutz wichtige Planungsaufgaben. Schwieriger wird die Planung und Ausführung der Gebäudehülle, wenn Schallschutzanforderungen [...]

Architekturgespräch mit Peter Pichler Architecture & Blocher Partners am 25. November 2021 in Berlin2021-11-15T14:00:02+01:00

Architekturgespräch mit Eike Becker_Architekten & Blocher Partners am 11. November 2021 in Frankfurt

2021-11-19T12:49:25+01:00

Durch eine ständig wachsende Gesellschaft entstehen in der modernen Wohn- und Arbeitswelt neue Herausforderungen, die auf das enge Zusammenleben und Arbeiten zurückzuführen sind. Bei der Definition von Wohlbefinden in Gebäuden ist es wichtig, eine Vielzahl qualitativer und quantitativer Faktoren für die Gesundheit zu berücksichtigen. Auf ein Einziges, eng definiertes Kriterium, sich zu konzentrieren, würde aus heutiger Sicht zu Irritation führen. Gestalterische Konzepte können Entscheidungen verbessern und vereinfachen, sie helfen, neue Verhaltensweisen zu integrieren. Das Ziel der Gestaltung ist klar – optimale Gegebenheiten führen zu Zufriedenheit und Identifikation mit dem Ort. Welche Herausforderungen entstehen können und wie diese gemeistert werden, zeigen unsere Referenten auf. So stellt Eike Becker das Projekt „The Garden“ vor - eine Mischung des Urbanen und der Natur. Matthias Both zeigt uns die „Rose Bikes Bocholt Firmenzentrale“ - ein Spiegelbild der Dynamik des Radfahrens. Eike Becker_Architekten | Berlin Eike Becker, Founder Blocher Partners | Stuttgart, Berlin, Mannheim, Ahmedabad Matthias Both, Partner SCHÜCO International KG | BIELEFELD Hans-Walter Bielefeld, Senior Innovationmanager <strong>Herausforderung Lärmbelastung - Lüften mit Schalldämmung in Ballungsgebieten </strong> Umgebungslärm wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden in allen Lebensbereichen aus. Nicht immer gelingt es aktiv auf die Lärmquelle Einfluss zu nehmen. Es bleibt dann die Aufgabe mittels passiver Maßnahmen unsere Lebensräume vor der wachsenden Lärmbelastung zu schützen. Das Wohlbefinden des Menschen wird von unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Für den umbauten Raum sind vor allem Temperatur, Licht, Luftqualität und Schallschutz wichtige Planungsaufgaben. Schwieriger wird die Planung und Ausführung der Gebäudehülle, wenn Schallschutzanforderungen mit Anforderungen [...]

Architekturgespräch mit Eike Becker_Architekten & Blocher Partners am 11. November 2021 in Frankfurt2021-11-19T12:49:25+01:00

Architekturgespräch mit LOVE Architects & Schmelzle+Partner am 28. Okt 2021 in Stuttgart

2021-11-19T12:49:22+01:00

Durch eine ständig wachsende Gesellschaft entstehen in der modernen Wohn- und Arbeitswelt neue Herausforderungen, die auf das enge Zusammenleben und Arbeiten zurückzuführen sind. Eine der bedeutendsten Rollen spielt dabei die sensorische Stimulation. Neben Form- und Farbwahrnehmung sowie Luftqualität und Lichteinstrahlung trägt zudem die Raumakustik dazu bei, das Wohlbefinden in Räumen zu beeinflussen. Denn das Ziel der Gestaltung ist klar – optimale Gegebenheiten führen zu Zufriedenheit und Identifikation mit dem Ort. Welche Herausforderungen entstehen können und wie diese gemeistert werden, zeigen unsere Referenten auf. So stellen Michael Frey und Mark Jenewein die weltweit ersten Projekte vor, welche DGNB Platin sowie DGNB Diamant zertifiziert wurden. LOVE ARCHITEKTEN | GRAZ Mark Jenewein, Gründer SCHMELZLE+PARTNER | STUTTGART Michael Frey, Partner SCHÜCO International KG | BIELEFELD Hans-Walter Bielefeld, Senior Innovationmanager Herausforderung Lärmbelastung - Lüften mit Schalldämmung in Ballungsgebieten Umgebungslärm wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden in allen Lebensbereichen aus. Nicht immer gelingt es aktiv auf die Lärmquelle Einfluss zu nehmen. Es bleibt dann die Aufgabe mittels passiver Maßnahmen unsere Lebensräume vor der wachsenden Lärmbelastung zu schützen. Das Wohlbefinden des Menschen wird von unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Für den umbauten Raum sind vor allem Temperatur, Licht, Luftqualität und Schallschutz wichtige Planungsaufgaben. Schwieriger wird die Planung und Ausführung der Gebäudehülle, wenn Schallschutzanforderungen mit Anforderungen zur Belüftung kombiniert werden. Besonders empfindliche Räume, wie zum Beispiel Schlaf- und Kinderzimmer auf lärmbelasteten Fassadenseiten, sollen gelüftet werden können und gleichzeitig Ruhe bieten. Um diese Anforderung bei hohen Außenlärmbelastungen zu erfüllen, braucht es innovative Lösungen. Meist ist die Zeit in [...]

Architekturgespräch mit LOVE Architects & Schmelzle+Partner am 28. Okt 2021 in Stuttgart2021-11-19T12:49:22+01:00

Architekturgespräch „ARCHITEKTUR ALS STATEMENT“ in München am 14. Oktober 2021

2021-11-19T12:49:19+01:00

Unzählige Meisterwerke finden sich aktuell an einem Ort ein. In Dubai, die „Bling Bling City“ des Mittleren Ostens, eröffnet die EXPO ihre Tore. Was macht das mit uns? Die Signatur ist ein unverwechselbarer, persönlicher und kreativer Ausdruck. Sie zeigt sich nicht nur in einer Unterschrift, sondern auch in der Umwelt, den Lebensräumen sowie in den Arbeitswelten in Verbindung mit der Architektur. Für ArchitektenInnen liegt die Kunst darin, die Wünsche und Bedürfnisse der BauherrInnen, der NutzerInnen und der Umgebung mit den eigenen zu vereinen, um damit bei jedem Werk eine einzigartige Signatur zu hinterlassen. Ein Signature Building/Room ist ein Werk, das Zeichen setzt – Ausrufezeichen! Zwei Architekturbüros entführen uns in ihre Welt der Signaturen. Wir freuen uns, euch nach 18 Monaten wieder persönlich zu treffen. PETER PICHLER ARCHITECTURE | MAILAND Peter Pichler, Gründungspartner ATELIER BRÜCKNER | STUTTGART, SEOUL Shirin Frangoul-Brückner, Gründerin Veranstaltungsort Showroom Calligaris Lenbachplatz 6 80333 München zur Galerie Partner Medienpartner

Architekturgespräch „ARCHITEKTUR ALS STATEMENT“ in München am 14. Oktober 20212021-11-19T12:49:19+01:00

ONLINE Architekturgespräch mit Felix Schädler von Alpstein Architekten am 01. Juli 2021

2021-06-28T10:48:18+02:00

Die Bergarchitektur ist lebendig. In diesen Naturlandschaften setzen sich neue Ansätze durch. Die Speerspitze dieser Bewegung ist die Hotellerie. Wer verreist, will etwas erleben. Und erwartet, dass alles funktioniert dazu – perfekte Architektur. In der Architektur und im Tourismus müssen neue Rollen definiert werden: Das Hotel im Alpenraum muss in seiner lokalen Gemeinschaft verwurzelt sein, nur dann kann es sich um die Grundbedürfnisse auch seiner auswärtigen Gäste kümmern. Früher gab es in den bekannten alpinen Kurhotels und Sanatorien den Concierge der alten Schule. War der gut, hat er alles für den Gast gemacht: Er hat Budapester Schuhe besorgt, edle Zigarren oder auch eine Begleitung. Und das extrem diskret. Heute übernehmen Hoteliers diese Aufgabe und die Hotellerie in den Alpen hat es geschafft mit neuem Schick und Glanz die traditionellen Hütten und Häuser aufzuladen bzw. zu neuen Hotspots der ‚Normalos‘  sowie auch der ‚Haute Volée‘ werden zu lassen. Die Alpstein Architekten, im Herzen Allgäuer, sind diesem Bild treu: Respekt vor dem ästhetischen Kodex vergangener Zeiten und doch auf der Höhe des Zeitgeistes in der anspruchsvollen Hotellerie. Das Spiel der Muster, eine Anspielung auf die Tracht, die raffinierte Materialauswahl, die technische Beschaffenheit und die hohe Qualität des Interieurs: Alles in allem überzeugt die puristische Architektur mit modern interpretierten traditionellen Anklängen. Der Gipfel der Eleganz. In unserem digitalen Live-Vortrag aus dem neuen Hotel Amrai in Schruns werden wir Ihnen dieses Projekt vorstellen. Seien Sie Teil einer spannenden Diskussion und freuen Sie sich auf einen inspirierenden Impuls. ALPSTEIN ARCHITEKTEN | IMMENSTADT Felix Schädler, Geschäftsführer [...]

ONLINE Architekturgespräch mit Felix Schädler von Alpstein Architekten am 01. Juli 20212021-06-28T10:48:18+02:00

ONLINE Architekturgespräch mit Pascal Müller von Müller Sigrist am 17. Juni 2021

2021-06-14T12:51:49+02:00

Die Fragestellung des gemeinschaftlichen Zusammenlebens und die komplexen Beziehungen des Wohnens zur Stadt begleiten unsere Arbeiten seit der Gründung des Büros im Jahre 2001. Auf der Suche nach stimmungsvoller und ausdrucksstarker Architektur bleiben stets die Bedürfnisse der zukünftigen Benutzer und Benutzerinnen im Zentrum unserer Arbeit. Mit der Sharing Economy in der Architektur und im Städtebau treten wiederum Fragen des Besitzes, Privatheit und Öffentlichkeit in den Fokus des Diskurses. Ist Teilen das neue Besitzen? Was sind die Auswirkungen der Konzepte von Sharing Economy auf die zukünftige Stadt und den Städtebau. Anhand von Projekten und Bauten aus der Praxis stellt Pascal Müller Konzepte und Ideen zu einem gemeinschaftlichen Miteinander zur Diskussion. MÜLLER SIGRIST | ZÜRICH Pascal Müller, Gründer & Geschäftsführer Seien Sie bei unserem Online Architekturgespräch am 17.06.2021 um 12:30 Uhr live dabei.Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Anmeldung DATUM 17.06.2021 BEGINN 12:30 Uhr DAUER 60-90 min jetzt anmelden Guest Host

ONLINE Architekturgespräch mit Pascal Müller von Müller Sigrist am 17. Juni 20212021-06-14T12:51:49+02:00

ONLINE Architekturgespräch mit Sebastian Brunke von Delugan Meissl Associated Architects am 10. Juni 2021

2021-06-02T12:06:55+02:00

Das in Transformation befindliche Verhältnis zwischen Natur und umbauten Raum beschäftigt DMAA seit vielen Jahren. Die technologisch überformte Natur wird im Zeitalter des „Anthropozän“ zu einem integralen Bestandteil der architektonischen Aufgabenstellung und wird bei der Arbeit (bei den Arbeiten) von DMAA aufs Neue untersucht. An den Beispielen vom H.O.M.E. Haus 2021 und Gewächswohnhaus Bremen wird die Auseinandersetzung mit dem Motiv der Natur als erweiterten Wohnraum auf unterschiedlichen Maßstabsebenen gezeigt. Bei den Wohnanlagen für Offshore-MitarbeiterInnen in Borkum sowie in Rømø verschmelden die Gebäude mit dem Freiraum, der sie umgibt. Des Weiteren zeigt der Vortrag wie gestapelte Erlebniswelten von vertikalen Grünräumen in Seoul verbunden werden, wie das Holz als nachwachsende Ressource bei kuppelartigen Glashäusern in Shanghai eingesetzt wird, wie Reisterrassen als Inspiration für ein neues Quartier in Shanghai dienen und wie die Natur bei der Konzeption einer Wohnanlage in Meran die Hauptrolle übernimmt. Unser Referent Sebastian Brunke stellt Ihnen eine Auswahl an Projekten vor, die sich bei unterschiedlichen Raumprogrammen und Kontexten mit diesen Themen beschäftigen. Seien Sie Teil einer spannenden Diskussion und freuen Sie sich auf einen inspirierenden Impuls Delugan Meissl Associated Architects | Wien Sebastian Brunke, Associated Partner Seien Sie bei unserem Online Architekturgespräch am 10.06.2021 um 12:30 Uhr live dabei.Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Anmeldung DATUM 10.06.2021 BEGINN 12:30 Uhr DAUER 60-90 min jetzt anmelden Guest Host

ONLINE Architekturgespräch mit Sebastian Brunke von Delugan Meissl Associated Architects am 10. Juni 20212021-06-02T12:06:55+02:00

Dialoghi d’Architettura: Alessandro Rossi, PARK ASSOCIATI | 27. mag 2021

2021-05-17T11:52:53+02:00

ASCOLTO, INTUIZIONE e SPERIMENTAZIONE caratterizzano la cultura progettuale di Park Associati, Studio di Architettura fondato a Milano nel 2000 da Filippo Pagliani e Michele Rossi. Il lavoro di Park Associati si pone come obiettivo quello di dare forma a una visione, interpretando e sintetizzando di volta in volta le variabili che insistono sui progetti. L’intervento “Fit & Time – La dinamica del progetto” di Alessandro Rossi, Architetto – Associato, Park Associati, attraverso una selezione di propri interventi, indaga la gestione dell’intensità del progetto tenendo come pivot necessario e fondamentale il tempo. Tra pre-esistenza, contemporaneità e futuro prossimo. Park Associati | Milano Alessandro Rossi, Associate/Architect LIVE il 27/5/2021 alle 12:30 Partecipate a una conferenza stimolante e piena di impulsi: The talk will be held in Italian. Registrazione DATA 27/05/2021 INIZIO 12:30 Uhr DURATA 60-90 min ISCRIVITI ADESSO Ospite Host

Dialoghi d’Architettura: Alessandro Rossi, PARK ASSOCIATI | 27. mag 20212021-05-17T11:52:53+02:00