Architektur entsteht aus einem Genius loci! 
Der Kontext ist ein Thema, das in meinem Büro eine immer wichtigere Rolle spielt. So gesagt, klingt das wahrscheinlich eher banal: Schon im ersten Kurs an der Uni wurde uns beigebracht, dass Architektur ortsgebunden und es wichtig ist, zu allererst den Kontext eines Projektes mit einzubeziehen und damit zu arbeiten. Und das habe ich auch immer so gehandhabt.

Mit der Zeit habe ich den Aspekt, Gebäude und Umgebung als Einheit zu betrachten, immer stärker empfunden. Dabei berücksichtige ich nicht nur den unmittelbaren geografischen Kontext, die angrenzende Umgebung, sondern auch den sozialen und kulturellen Kontext, in dem ein Bauwerk entsteht. Sicherlich muss ein neues Gebäude in den räumlichen Kontext passen, muss aber auch dem Umfeld neue Impulse geben. Aber meiner Meinung nach darf sich ein neues Gebäude nicht dem Kontext unterwerfen, sondern muss eine eigene Persönlichkeit, einen eigenen Charakter, eine eigene Selbstsicherheit haben.

Unsere Entwürfe treten auf verschiedenen Wegen mit dem Standort und seinen Gegebenheiten in Dialog, indem sie diese entweder fortführen, weiterdenken oder neu interpretieren, ohne dabei mit ihrem Kontext zu brechen.

Roland Baldi Architects | Bozen

Roland Baldi, Geschäftsführer

ap35 Italien | Meran

Markus Walder, Geschäftsführer

Seien Sie bei unserem Online Architekturgespräch am 05.11.2020 um 12:30 Uhr live dabei.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Anmeldung

DATUM 05.11.2020
BEGINN 12:30 Uhr
DAUER 45-60 Min
jetzt anmelden

Guest

Host