In der Architektur der letzten Jahrzehnte erlebten wir einen globalen Boom von Ikonen-Architektur erbaut durch Stararchitekten. Dazu kam ein Bild von anonymen Quartieren, welche hochindustrialisiert, nach globalen Gesichtspunkten, entwickelt wurden und technologisch aufgerüstet als Immobilieninvestments zur ausschließlichen Wertsteigerung ausgerichtet waren. Das alles hat zweifellos die Technologie des Bauens gefördert, aber auch Millionen von geschmacklosen Neubauten erzeugt.

MARK JENEWEIN

Love Architecture | Graz

MANFRED ERJAUTZ

Künstler | Wien

Architektur, wenn sie ihren Wert als kulturelle Disziplin erhalten will, muss sich aus diesem global einheitlichen, anonymen Geschäft der Bauwirtschaft verabschieden. Es geht wieder um lokale Kulturen und regionale Identitäten, um die Beteiligung der Bevölkerung sowie der Kunst als Kultur und Kommunikationsgut. Im Fokus stehen die Werte des Lebens sowie der Erhalt der Baukultur in Europa.

Wir laden Sie ein, zum Dialog ‚Kunst trifft auf Architektur‘ – ein Gespräch über Dualität, interkulturellem Zusammenspiel, Konflikten der Kreativität sowie deren Ergebnissen.

Seien Sie bei unserem Online Architekturgespräch am 10.09.2020 um 12:30 Uhr dabei.

Anmeldung

DATUM 10.9.2020
BEGINN 12:30 Uhr
DAUER 45-60 Min
jetzt anmelden

Guest

Host